Breadcrumb-Link
 Mayer EDV Services

Mayer EDV Services

 Verwaltet von:
 Willkommen in meinem eBay Shop. Bitte fügen Sie mich zur Liste Ihrer bevorzugten Verkäufer und Shops hinzu und besuchen Sie meinen Shop so oft wie möglich. Vielen Dank für Ihren Kauf.

Shop-Suche

Shop-Kategorien

Shop-Seiten

  • Die Versandkos​ten
Shop-Newsletter!
Nehmen Sie meinen Shop in die Liste Ihrer Favoriten auf, damit Sie meine E-Mail-Newsletter mit Informationen zu neuen Angeboten und Sonderaktionen erhalten!
Allgemeines
  

So kommen meine Versandkosten zustande

Es ist nicht unbekannt, daß einige Händler günstige Artikelpreise über überhöhte Versandkosten finanzieren. Also beispielsweise irgendein kleines Kabel um 1 Euro verkaufen und 6 Euro Porto verrechnen, auch wenn der Tatsächliche Versand nut 75 Cent kostet. Das ist ein Vorgehen, das ich nicht mag. Trotzdem kann mitunter der Eindruck entstehen - vor allem bei billigen Artikeln -, daß ich am Versand mehr verdiene, als am Artikel selber. Darum ein paar Worte dazu.

Ich nehme bei jeder Transaktion eine Pauschale von einem Euro für Verpackungsmaterial an - es sei denn, es handelt sich um einen Artikel der ganz besonders kompliziert zu verpacken ist, das steht dann aber auch in der Artikelbeschriebung.

Es ist jetzt so, daß ein Euro für ein bissi Karton & Klebeband, ein Adresspickerl, evtl Luftpolsterfolie oder sonst was nach garnicht so wenig klingt. In der Praxis ist es aber so, daß zB 1 Kubikmeter (1000 Liter) von diesen lustigen grünen Verpackungsflocken im Einkauf zwischen 40 und 50 Euro kosten. Also, wenn man nicht 100 Kubikmeter kauft. Kartons kosten je nach Größe zwischen 30 Cent und 3 Euro, auch der Rest kostet Geld. Um Geld zu sparen, versuche ich auch gebrauchte Kartons oder Luftpolster zu verweden, darum schaffe ich es, die Kosten dafür eben so gering zu halten, daß sie einen Euro ausmachen.

Postporto enthält keine Umsatzsteuer. Als Händler muß ich jedoch sehrwohl Umsatzsteuer verrechnen. Wenn also jetzt auf dem Paket der Österreichischen Post AG als Porto draufsteht "10,75 Euro" - dann muß ich dafür 12,90 verrechnen. 2,15 gehen direkt ans Finanzamt. Würde ich 10,75 weiterverrechnen, gingen 1,80 ans Finanzamt, die ich "draufzahlen" müßte. Beim Versand über private Speditionen gibts dieses USt-Problem nicht!

Größere Mengen und Portokosten sind nicht direkt proportional. Ich habe keine Möglichkeit, zu jeder erdenklichen Stückzahl einen genauen Preis anzugeben. So ist beispielsweise der Versand von 2 Tonerpatronen gleichteuer wie von 4, ab der 5. Patrone wird es wieder teurer, eine einzelne ist ein bissi billiger. Ich kann den Preis für die erste Patrone angeben und wieviel jede weitere kostet - das kann ich allerdings aus den genannten Gründen nur angenähert machen. Darum kann es in Einzelfällen zu leichten Abweichungen vom tatsächlichen Porto kommen.